13.09.2012

Rocoto Teil 2 und Grillfreuden

Die Rocoto Amarillo gefällt mir immer besser. Die weiteren Beeren, die ich gepflückt habe, sind auch deutlich schärfer als meine Erste. Sie liegen etwa auf dem Niveau milder Jalapeños. Sehr nett ist auch, dass die Schärfe erst mit Verzögerung im Gaumen ankommt. Auch das leicht fruchtige Aroma gefällt mir sehr gut.


Chililili findet die Rocoto Manzano Amarillo ziemlich scharf - vielleicht haben wir unterschiedliche Quellen für die Samen und daher zwei unterschiedliche Varianten.

Die schönen Tage haben wir genutzt, um in der Nachbarschaft gemeinsam zu grillen.


Selbstverständlich müssen da auch immer ein paar von meinen Chilis auf den Rost.



Jedesmal gibt es beim Grillen nette Überraschungen, was mit etwas Kreativität noch alles auf dem Grill machbar ist.


Kommentare:

  1. Deine Grillidee gefällt mir super!
    Das probier ich auch aus.
    Einmal eine Rocoto Amarillo auf dem Grill geht ja gut. Oder einmal eine gefüllte Amarillo.
    Ich vertrage die Schärfe gut, blos eben meine 4 anderen Familienmitglieder nicht;-)))!
    Die Samen habe ich bei Semillas gekauft.
    Deine Bilder sind übrigens Hammermässig!
    Ich lese hier immer sehr gerne von deiner Zucht;-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Chililili,

    vielen Dank für das Lob, das motiviert mich weiter zu machen, denn Dein Blog ist ja auch nicht zu verachten. Das Fotografieren macht mir fast genauso viel Spaß wie meine Chilis und so ergänzen sich die Hobbies wunderbar in diesem Blog.

    Die Samen für meine Rocoto Manzano Amarillo kommen auch von Semillas. Ich habe aber den Eindruck, dass meine Beeren fast doppelt so groß werden wie Deine, jedenfalls nach Deinem Foto zu urteilen. Auch die Schärfe ist mit 4 eher mittelmäßig und Du schreibst von 8. Entweder liegt es am unterschiedlichen Klima oder die Samen von Semillas sind nicht 100% sortenrein - den Verdacht hatte ich bereits.

    Dein aktueller Blogeintrag zur Chilikunde hat mich sehr beeindruckt. Du hast ja eine riesige Sortenvielfalt.

    Grüße
    WoFu

    P.S.: Die Chilis fülle ich zum Grillen mit einer Mischung aus Frischkäse und Feta. Der Anteil variiert je nach Laune und vorrätigen Mengen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mhh lecker! Meine Rocoto Manzano Amarillo sind genau wie deine 4-5cm gross:
      http://2.bp.blogspot.com/-T-ZY8bTCcBM/UEeRWBVh91I/AAAAAAAABy8/zjvje4xjK-Q/s640/DSCN0248.JPG
      Nicht zu verwechseln mit den Minirocotos, welche gleich aussehen, aber etwa so gross wie eine Kirsche werden.

      Sortenreines Saatgut wird man wohl nirgens zu 100% erhalten.
      Ich finde aber bei Semillas hat man eine grosse Auswahl und meistens kommen die Pflanzen wie beschrieben.
      Abweichungen kann es leider immer geben.
      Ich habe aber auch schon daran gedacht einmal woanders Samen zu bestellen.
      Kennst du sonst noch jemanden der gute Samen anbietet?
      Es wäre einmal interessant einen anderen Lieferanten auszuprobieren.

      Löschen
  3. Wow.. Über Chilli zu schreiben.. Gefällt mir irgendwie =)
    xoxo
    Carlin

    AntwortenLöschen
  4. WoFu, ich wollte nur kurz etwas berichten.
    Gestern habe ich eine Rocoto Amarillo gegessen wie ein Apfel!
    Da war keine Schärfe drin, nix, nada! Glatte Null Scoville!
    Seltsam oder? Sind die so unterschiedlich?
    Grüessli Chili-Lili

    AntwortenLöschen
  5. Hm das ist interessant Chili-Lili,

    ich hatte bisher eine Beere, die völlig ohne Schärfe war. Die Anderen etwa 5-6 waren ziemlich gleichmäßig so bei etwa einer Schräfe von 4. Ich dachte schon ich habe mich getäuscht, aber wenn es Dir auch so geht, dann sind die wohl wirklich unterschiedlich scharf. Ich habe auch noch einer weitere Rocoto-Sorte im Rennen (bei der bisher keine Beere reif ist) und vielleicht liegt es an einer Befruchtung von anderen Stock.

    Grüße

    AntwortenLöschen